Altes Rathaus Hardegsen

Restaurierung  des alten Rathauses in Hardegsen im Denkmalschutz.

Denkmalgerechte Sanierung

Ausgangslage:

Bei dem so genannten “Alten Rathaus” in Hardegsen handelt es sich einen zweigeschossigen, teilweise dreigeschossigen massiven Kernbau.

Die Ursprünge des Kernbaues gehen bis auf den Anfang des 15. Jahrhunderts zurück. Bei einem Stadtbrand von 1678 wurde auch dieses Gebäude bis auf die Außenwände zerstört. Um 1880 wurde das Gebäude wieder neu errichtet und mit einem Fachwerkanbau versehen.

  • Sockelmauerwerk aus Beton wurde abgestemmt und mittels Sandsteinen fachrecht ergänzt
  • alte Fugen wurden entfernt
  • die gesamte Sandsteinfläche wurde mittels ROTEC-Verfahren gereinigt
  • es fand eine Vorverfugung mittels historischem Fugenmörtel statt
  • Die Endverfugung wurde mit historischem Fugenmörten wieder an den Urzustand angeglichen
  • Die Risse im Mauerwerk wurden vernadelt
  • Hohlräume wurden mittels Remmers Historc-Mörtel und Packer im Druckverfahren verpresst
  • Es fand eine Hydrophobierung der Fassade statt

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der verwendung von cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen